Aneignung von Diasporawebsites: Eine medienethnografische by Cigdem Bozdag

By Cigdem Bozdag

​Migration gehört neben der Globalisierung zu den wichtigsten Faktoren, die unsere soziale Welt, Kultur und Gesellschaft verändern. Diese Veränderungsprozesse werden wiederum von Entwicklungen des Medienwandels beeinflusst. Cigdem Bozdag untersucht am Beispiel von Webseiten der marokkanischen und türkischen Diaspora, wie sich Migrationsgemeinschaften durch die neuen Medientechnologien verändern. Ihre medienethnographische examine basiert auf qualitativen Interviews, Beobachtungen und Inhaltsanalysen. Zunächst untersucht die Autorin Fragen zur Aneignung: Wie interpretieren,benutzen und verändern Migranten diese Webseiten? Im zweiten Schritt behandelt sie die Wahrnehmung des Herkunfts- und Migrationslandes, Fragen zur faith und fiktive Geschichten um Themen der Vergemeinschaftung.​

Show description

Read Online or Download Aneignung von Diasporawebsites: Eine medienethnografische Untersuchung in der marokkanischen und türkischen Diaspora PDF

Similar german_13 books

Zahlentafeln der Seigerteufen und Sohlen: bezw. zur Berechnung der Katheten eines rechtwinkligen Dreieckes aus der Hypothenuse und einem Winkel

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Raum · Zeit · Materie: Vorlesungen über Allgemeine Relativitätstheorie

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook data mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Additional info for Aneignung von Diasporawebsites: Eine medienethnografische Untersuchung in der marokkanischen und türkischen Diaspora

Example text

Welche Kriterien können festgehalten werden, um eine vielfältige Gruppe von Migrantinnen und Migranten als Diaspora zu bezeichnen? Die Forschungsliteratur bietet zahlreiche, jedoch zum Teil kontroverse Antworten auf diese Frage. 42 Migration, Diaspora und Medien Roger Brubaker (2005: 3) spricht sogar von einer „‚Diaspora‘ Diaspora“, weil der Diasporabegriff selbst in verschiedene Felder der Sozialwissenschaften zerstreut wurde und dadurch auch sein alltäglicher Gebrauch zunahm. Gegen die Gefahr der Entleerung des Begriffs ist eine klare begriffliche Aufarbeitung notwendig (Brubaker 2005: 3; Cohen 2008: 9).

Wie bei der Konstruktion der Nation spielen die Medien für die Entstehung der vorgestellten Diasporagemeinschaft eine erhebliche Rolle. ). Obwohl Anderson mit dieser Argumentation der Medienkommunikation eine relativ große Rolle zuschreibt, geht er nicht detailliert auf die Beziehung zwischen Medienkommunikation und der Entstehung von vorgestellten Gemeinschaften ein (Barker 2005 [1999]: 67). Diese Arbeit beschäftigt sich unter anderem mit diesem Zusammenhang am Beispiel der Diasporawebsites und diasporischer Vergemeinschaftung.

Hepp 2011: 9). „Interaktion“ bezeichnet das aufeinander gerichtete soziale Handeln von Menschen, d. , sie entsteht dann, wenn Menschen „aneinander orientiert etwas ‚tun‘“ (Hepp 2011: 9). : 61). ), d. h. „sinnvolles“ und „zielgerichtetes“ Tun (Hepp 2011: 61). ) und basiert auf gesellschaftlichen Wissensvorräten und Bedeutungszusammenhängen, die durch das soziale Handeln neu ausgehandelt und wieder konstruiert werden (Günther/Knoblauch 1994: 417; Krotz 2008: 55). Der Begriff des Handelns beschreibt die nicht weiter reflektierte „Praxis“; in Bezug auf Kommunikation: die kommunikative Praxis, während der Begriff der „Handlung“ das vollzogene Handeln bezeichnet (Schütz 1974: 78; Luckmann 1992: 8; Hepp 2011: 61).

Download PDF sample

Rated 4.73 of 5 – based on 10 votes