Arbeitsbuch „Einführung in die Betriebswirtschaftslehre” by Dr. Wolfgang Weber (auth.)

By Dr. Wolfgang Weber (auth.)

Show description

Read or Download Arbeitsbuch „Einführung in die Betriebswirtschaftslehre” PDF

Best german_8 books

Extra info for Arbeitsbuch „Einführung in die Betriebswirtschaftslehre”

Example text

Beachten Sie, daB die Zeit als Dezimalbruch angegeben ist. • Min. = h) Der Stundenverdienst beim Zeitakkord wird errechnet durch Multiplikation von Stuckzahl, Vorgabezeit und Geldfaktor pro Minute. Ein Arbeiter schafft 17 Stuck pro Stunde. Der Stundenverdienst wird dann wie folgt berechnet: Stundenverdienst = ••••• Stuck x ........ Minuten x Geldfaktor ........... .............. DM i) Beim Geldakkord ergibt sich der Stundenverdienst aus Multiplikation von Stuckzahl und Geldsatz je Mengeneinheit.

Diskussionsfragen 1. Welche der drei genannten Konzeptionen sollte nach Ihrer Meinung Grundlage fiir eine Weiterentwicklung des betriebswirtschaftlichen Forschungsprogramms sein? 2. Lassen sich die verschiedenen Ansatze zu einer Konzeption integrieren? 3. Besteht iiberhaupt ein Unterschied zwischen den genannten Konzeptionen, was den Inhalt der betriebswirtschaftlichen Einzelfragen angeht? 4. Warum ergibt sich eine unterschiedliche Behandlung der Ziele des Betriebs (bzw. der Unternehmung) in den Werken von Gutenberg, Heinen und Ulrich?

Die zweite Gruppe von Motiven wurde erst im Laufe des Lebens erworben. Hierzu geh5ren zum Beispiel die Leistungsmotivation, Machtstreben, Streben nach Prestige und Anerkennung. Wenn wir das Verhalten eines Menschen einige Zeit lang protokollieren wurden, k5nnten wir vermutlich rasch feststellen, daB die meisten Handlungen von solchen erworbenen oder gelernten Motiven bestimmt sind. Wenn wir menschliches Verhalten erklaren oder prognostizieren wollen, mussen wir uns mit der Lernpsychologie befassen.

Download PDF sample

Rated 4.95 of 5 – based on 15 votes