AZ, Handbuch für Asbestzementrohre by Kurt Hünerberg

By Kurt Hünerberg

Show description

Read or Download AZ, Handbuch für Asbestzementrohre PDF

Similar german_13 books

Zahlentafeln der Seigerteufen und Sohlen: bezw. zur Berechnung der Katheten eines rechtwinkligen Dreieckes aus der Hypothenuse und einem Winkel

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet records mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Raum · Zeit · Materie: Vorlesungen über Allgemeine Relativitätstheorie

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication data mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Extra resources for AZ, Handbuch für Asbestzementrohre

Sample text

Dies veranschaulicht Abb. 10 fiir Rohre NW 200, ND 12,5. ---,----,-----, kpfcm" 0 70 zo 30 s- 40 60 Ab b. 10. Einzelwerte und Mittelwertskurven der von PILNY gemessenen Umfangsdehnungen infolge Innendruck in Rohrmitte, NW 200/ND 12,5 (Z = 50 cm) [V 41]. 2 Scheiteldruckfestigkeit Die Scheiteldruckfestigkeit ist fiir die Belastung erdverlegter Rohre durch Erdlasten und Verkehrslasten von Bedeutung. Derartige Belastungen erzeugen Biegemomente in der Rohrwand, man spricht daher auch van Ringbiegefestigkeit bzw.

Durch die Wasserlagerung kann auf einfache Weise die Sattigung der Proben erreicht werden, die eine einheitliche Vorbedingung fiir die Priifungen schafft. Innendruck- und Scheiteldruckversuche bei unterschiedlichern W assergehalt an Rohren NW 200, ND 2,5 zeigten deutlich, daB rnit steigendern Wassergehalt die Festigkeiten abnehrnen [V 41]. Die Ringzugfestigkeit der wassergesattigten Proben (Wassergehalt etwa 15 bis 16%) lag irn Mittel urn 19,1% niedriger als die Festigkeit der getrockneten Proben rnit etwa 2% Wassergehalt.

9. lende Ofentrocknung in Abhangigkeit von der Zeit, Darstellung des Mittelwertes von 3 Pro ben NW 200, ND 2,5 (s = 11 mm) [V 41]. s 0 s 70 IS Zeif ZO Danach wird bei Wasserlagerung praktisch nach sieben Tagen die maximale Sattigung der raumfeuchten Druckrohrproben erreicht. Bei anschlie13ender Ofentrocknung unter 105 oc betrug nach sechs Tagen die W asserabgabe weniger als 0,5% des Trockengewichtes. Bei einer zweiten 26 4 Asbestzement-Druckrohre W asserlagerung war die Wassersattigung bereits nach zwei Tagen erreicht, der End-Wassergehalt lag jetzt jedoch niedriger, da bei der ersten Wasserlagerung Abbindewasser aufgenommen und das Material dadurch dichter wurde (Anstieg des Raumgewichts).

Download PDF sample

Rated 4.20 of 5 – based on 5 votes