Beschaffung und Lagerung: Betriebswirtschaftliche by Werner Kroeber-Riel

By Werner Kroeber-Riel

Unternehmerisches Denken in der Beschaffung setzt voraus, dass die Be schaffung im Betrieb nicht nur als verwaltungstechnischer Vorgang, son dern vor allem als marktbezogene Tatigkeit aufgefasst wird. Die vom Be schaffungsmarkt abhangigen Chancen und Risiken konnen in ahnlicher Weise wie die vom Absatzmarkt abhangigen eingeschatzt und bewusst in das betriebliche Erfolgs-(Gewinn-)streben eingespannt werden. Der allgemein hohe Anteil von Fremdleistungen an der betrieblichen Leistung zeigt die Bedeutung betriebswirtschaftlicher Fragen, die sich mit der Bereitstellung der Fremdleistungsguter auseinandersetzen. Fur ihre Beantwortung ist es notwendig, die Beschaffung und die zwischen Beschaf fung und Verbrauch der Guter geschaltete Lagerung als miteinander ver bundene und weitgehend verschmolzene Tatigkeitsbereiche zu sehen. Die vorliegende Darstellung untersucht die so verstandene unternehme rische (kaufmannische) Materialbereitstellung. Sie versucht in erster Linie die Ausgangs- und Ansatzpunkte sowie die Probleme abzustecken und zu erklaren, die fur die beschaffungspolitischen Entscheidungen (Entscheidun gen unter Unsicherheit) wesentlich sind. Alle mehr verfahrenstechnischen Fragen im Bereich der Materialbereitstellung werden nur am Rande be ruhrt. Praktische Beispiele aus mehrjahriger eigener Erfahrung sollen die theoretischen Ergebnisse veranschaulichen. Der Verfasser dankt Herrn Dipl.-Ing. Gerhard Arnold und Herrn Peter Weinberg fur ihre wertvolle Anregung und Hilfe. Berlin-Grunewald, im Februar 1966 Werner Kroeber Riet Inhaltsverzeichnis 1. Die Beschaffung . . . . . . . . . . . . . . . . . . nine 1. Betriebswirtschaftliche Bedeutung der Beschaffung. nine 2. Die Beschaffungspolitik . . . . . . . . . . . . . 12 a) Die Beziehungen der Beschaffungspolitik zur gesamten Betriebspolitik . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1

Show description

Read or Download Beschaffung und Lagerung: Betriebswirtschaftliche Grundfragen der Materialwirtschaft PDF

Best german_8 books

Additional info for Beschaffung und Lagerung: Betriebswirtschaftliche Grundfragen der Materialwirtschaft

Example text

Der Einkauf muß, um über die Risikowirksamkeit von Vertragsbestimmungen Klarheit zu erhalten und um sich gegen die vielfältigen Risikomöglichkeiten abzusichern, nicht nur ihren wirtschaftlichen Hintergrund kennen (z. B. die Auswirkung der Vertragsinhalte auf die mit dem Vertrag angestrebten Einkaufsziele), sondern auch die juristischen Grundlagen: Die Parzu diesem Absatz A. E. Weber und K. Hax: Der Einkauf im Industriebetrieb, 1960, S. 75 ff. 10) vgl. Die Beschaffung 55 teien haben für die Gestaltung der Kaufverträge freie Hand, soweit sie nicht gegen zwingendes Recht verstoßen.

B) Die Besdtaffungsplanung (Einkaufsplanung) Der nach diesen Vorbereitungen als weitere Grundlage der Einkaufsdispositionen anzuführende Beschaffungsplan (Einkaufsplan) ist fast immer. ein Rahmenplan, der Menge und Qualität, seltener auch den Preis des einzukaufenden Materials sowie die Zeit des Einkaufs generell festlegt. Er läßt Die Beschaffung 45 dem Einkauf normalerweise noch genügend Spielraum, um ihm die Ausnutzung möglicher Marktvorteile durch geschickte und situationsgebundene Dispositionen zu erhalten.

Lagerengpässe) verlangt, andererseits durch wirtschaftliche Begrenzungen, die sich nach den durch die optimale Bestellmenge hervorgerufenen Bestandshöhen28) und nach den vom Gesamtbetrieb auferlegten Beschränkungen richten werden. ) Vom Lager und von den übrigen materialanfordernden Stellen gelangen also die Bedarfsmeldungen an den Einkauf. Dort werden sie auf die formelle Ausführlichkeit ihrer Angaben geprüft. Die Prüfung läßt sich von vornherein durch eine darauf abzielende Gestaltung der Formulare erleichtern und 18) Vgl.

Download PDF sample

Rated 4.64 of 5 – based on 5 votes