Entfesselte Gewalten: Stürme, Erdbeben und andere by Klaus Jacob

By Klaus Jacob

Immer wieder stiirzen Naturkatastrophen Menschen in no longer und Elend. Sie zerstoren Hauser und Stadte, verursachen starvation und Seuchen. Bei Erdbeben und Uberschwemmungen, Stiirmen und Vulkanausbriichen starben in diesem Jahrhundert weltweit rund vier Millionen Menschen; das sind mehr als 40000 Tote seasoned Jahr. Die Schad en sind erheblich. Allein 1993 addierten sie sich auf rund 50 Milliarden greenback. Aber auch das ist Realitat: An der Malaria sterben nach einer Schatzung der Weltgesundheitsorganisation jedes Jahr ein bis zwei Millionen Menschen, so viele wie in einem halben Jahrhun dert bei Naturkatastrophen. Der volkswirtschaftliche Schaden, der durch Alkoholismus allein in Deutschland entsteht, betragt nach Ansicht der Deutschen Hauptstelle gegen die Suchtgefahren rund eighty Milliarden Mark. 1m StrafSenverkehr sterben jedes Jahr weltweit rund 250000 Menschen, allein in Deutschland mehr als ten thousand. Auch die Kriminalitat iibertrifft die Schrecken der Natur urn ein Vielfaches: In Deutschland wurden 1992 rund 150000 Menschen Opfer von Gewalttaten, von Korperverletzung, Raub, Vergewaltigung, Mord oder Totschlag. Der Vergleich solI Naturkatastrophen nicht verharmlosen.

Show description

Wechselmodell: Psychologie – Recht – Praxis: Abwechselnde by Hildegund Sünderhauf

By Hildegund Sünderhauf

Damit Kinder nach Trennung oder Scheidung ihrer Eltern eine gute tragfähige Beziehung zu Mutter und Vater behalten, entscheiden sich immer mehr Eltern für das sogenannte Wechselmodell: Die Kinder leben abwechselnd bei Mutter und Vater. Dies wirft sowohl rechtliche als auch psychologische und pädagogische Fragen auf. Die Autorin stellt die Rechtslage sowie die Rechtsprechung zum Wechselmodell umfassend dar. Die internationale psychologische Forschung bietet interessante neue Erkenntnisse zu der Frage, ob diese Lebens- und Betreuungsform für die kindliche Entwicklung intestine ist. Hieraus werden die notwendigen Konsequenzen für die Rechtsprechung entwickelt sowie Vorschläge für die praktische Durchführung der Kinderbe-treuung im Wechselmodell.

Show description

Dauerhafte Guter: Eine investitions- und absatzpolitische by Reinhard Wienke

By Reinhard Wienke

Eine charakteristische, vielleicht die charakteristische Eigenschaft dauerhafter Gilter ist es, daB sie ein Nutzungspotential enthalten und dieses Nutzungspotential wiihrend der Gesamtspanne ihrer Lebensdauer abgeben. Dem priisumtiven Kaufer eines solchen Gutes wird damit die Moglichkeit eroffnet, nicht das gesamte, sondem nur einen bestimmten inform des Nutzungspotentials nachzufra gen oder - anders ausgedriickt - seine Nutzung auf einen bestimmten Altersabschnitt der Produkt lebensdauer zu beschrilnken. Regen genilgend viele prilsumtive Kaufer einen derartigen Wunsch, so kommt es zur Ausbildung eines Marktsystems, bestehend aus dem Neuproduktmarkt und einem oder mehreren Gebrauchtproduktmilrkten. Die okonomische Aufspaltung eines dauerhaften Gutes in Teilnutzungspotentiale und deren Absatz auf spezifischen Milrkten fUhrt zu einer Reihe interessanter Probleme und Fragestellungen. So muB der Anbieter eines derartigen Gutes bei der Formulierung seiner Absatzpolitik alle Alters stufen dieses Gutes mit den zugehOrigen Milrkten ins Auge fassen. Neben einigen qualitatspoliti schen Fragen sind es insbesondere Probleme der Preis- und Mengenpolitik, die es dabei zu losen gilt. Zum Beispiel: Besteht eine - unter Umstanden abtragliche - Konkurrenz zwischen Gebraucht und Neuprodukt? SolI der Gebrauchtproduktabsatz zugunsten eines intensivierten Neuproduktab satzes eingeschrilnkt werden und wie kann dies geschehen? In der vorliegenden Arbeit greift der Verfasser diese und weitere Fragen auf und beantwortet sie erschOpfend. Er begibt sich damitauf ein Gebiet, das in der Literatur nur spilrlich und nie um fassend abgehandelt wurde. Sein letztendliches Ziel, Entscheidungsmodelle zu entwickeln, die eine optimale preis- und mengenpolitische Steuerung des Absatzes dauerhafter Gilter in ihrem Gesamt marktsystem ermoglichen sol1en, hat er erreicht.

Show description

Internationale Kontrolle sensitiver Technologien by Erwin Häckel (auth.), Erwin Häckel, Gotthard Stein (eds.)

By Erwin Häckel (auth.), Erwin Häckel, Gotthard Stein (eds.)

Am Beginn des 21. Jahrhunderts sieht sich die zivilisierte Welt mit Sicherheitsrisiken konfrontiert, die vielfach auf den beschleunigten technologischen Wandel zurückzuführen sind. Zu den bedrohlichsten Herausforderungen zählt die Verbreitung "sensitiver" Technologien, insbesondere von Massenvernichtungswaffen. Dieses challenge ist nicht neu, erscheint jedoch in einer Ära der ökonomischen Globalisierung, der politischen Fragmentierung und der transnationalen Terrornetzwerke beunruhigender als je zuvor. Eine Lösung ist - wenn überhaupt - nur durch verbesserte internationale Kontrollmaßnahmen erreichbar. In diesem Band erläutert eine Gruppe erfahrener Fachleute die neuen Dimensionen der Gefahrenanalyse und Risikowahrnehmung, die Möglichkeiten und Grenzen internationaler Technologiekontrolle und die Voraussetzungen einer effektiveren Sicherheitsvorsorge. Historische Betrachtungen und theoretische Reflexionen werden ergänzt durch Berichte aus der administrativen, industriellen und institutionellen Praxis technologischer Kontrollsysteme.

Show description