Neuere Kraftwerke der Preussisch-hessischen by Carl Guillery

By Carl Guillery

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication data mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Einführung in die Extremwertstatistik by Dietmar Pfeifer

By Dietmar Pfeifer

Der vorliegende textual content entstand aus einer Reihe von Vorlesungen über verschie­ dene Aspekte der Extremwertstatistik, die ich seit 1984 an der RWTH Aachen sowie der Universität Oldenburg gehalten habe. Er ist als Einstieg in einen Teilbereich der Stochastik konzipiert, der gerade in den letzten Jahren einer außergewöhnlich starken Entwicklung unterworfen warfare, used to be nicht nur an der rasch wachsenden Zahl von Originalarbeiten, sondern auch an der Publikation einiger neuerer Lehrbücher - vor allem aus dem englischsprachigen Rau- besonders deutlich wird. Hieraus erwuchs das Bedürfnis, einerseits einen Be­ gleittext zu Vorlesungen gleichen Inhalts zur Verfügung zu haben, der den Stoff in gelockerter shape aufbereitet, andererseits aber auch soviel vertiefen­ des fabric bietet, daß der Leser rasch an die Fragestellungen und das Ni­ veau der aktuellen Forschung herangeführt wird, so daß der textual content ebenfalls als Begleitlektüre zu Seminaren über Themen aus der Extremwertstatistik ge­ eignet ist. Neben der Behandlung der mathematischen Theorie schien es mir darüberhinaus wichtig, den praktischen Bezug der hier behandelten Fragestel­ lungen anhand einiger ausgewählter Beispiele sowie eines kurzen computing device­ programmes deutlich herauszustellen, wodurch Teile des Textes z. B. auch als erste Orientierung im Ingenieurbereich dienen können. Am Ende jedes größeren Abschnitts habe ich "Anmerkungen zum textual content" sowie "Anmerkungen zur Literatur" eingefügt, worin einerseits auf die dem jeweili­ gen textual content zugrundeliegenden Quellen, andererseits aber auch auf weiterführen­ des fabric verwiesen wird. Die zum Verständnis benötigten mathematischen Vorkenntnisse sind für ver­ schiedene Teile des Textes unterschiedlich.

Show description

Entwicklungsländer in der Weltgesellschaft by Erich Weede

By Erich Weede

Beim V erfassen dieses Buches habe ich mir mehrere Aufgaben gestellt. Grundsätzlich geht es mir um die Beantwortung allge­ meiner, theoretischer Fragen, nicht um die Vermittlung histori­ schen oder soziographischen Wissens über Entwicklungsländer. Es geht mir darum, was once sozialwissenschaftliche Theorien zur Klärung der Probleme der Entwicklungsländer beitragen kön­ nen. Aus dieser Aufgabenstellung ergibt sich zunächst ein seasoned­ blem für mich, für den Verfasser. Sozialwissenschaftliche Theo­ rien erfüllen nur selten die Desiderata für wissenschaftliche Theorien. An vielen Stellen bleibt mir deshalb nichts anderes übrig, als die Schwächen sozialwissenschaftlicher Theorienbil­ dung hier einmal mehr zu reproduzieren. In dieser unbefriedi­ genden Ausgangslage habe ich versucht, den hypothetischen und vorläufigen Charakter unseres Wissens hervorzuheben, indem ich erstens möglichst unterschiedliche, theoretische Ansätze zu ver­ wandten Themen nebeneinander stelle, indem ich zweitens im­ mer wieder auf die Frage zu sprechen komme, ob eine theoreti­ sche Perspektive eindeutige und prüfbare Implikationen hat, ob empirische Überprüfungen eher für oder eher gegen bestimmte Hypothesen und Theorien sprechen. Mein ausgeprägtes Interesse an Verallgemeinerung und gründlicher, systematischer Überprüfung von Hypothesen legt es nahe, internationalen Gesellschaftsvergleichen besonderes Gewicht zuzugestehen, beispielsweise bei der Frage: wie kommt es, daß manche Entwicklungsländer erfreuliche Wachstumsraten erzielen, daß manche starvation und Armut überwinden, andere aber das Absinken eines ohnehin schon unerträglich niedrigen Lebensstandards hinnehmen müssen? Bei derartigen Fragen kann guy versuchen, Unterschiede zwischen Entwicklungslän­ dern auf sog. abhängigen Variablen mit Hilfe von Unterschieden auf sog. unabhängigen Variablen zu erklären.

Show description

Pep Guardiola: So geht's anders! by Miquel Ángel Violan, Gerhard Herrera

By Miquel Ángel Violan, Gerhard Herrera

Auf der Suche nach Peps magischer Methode
Pep Guardiola ist ohne Zweifel der erfolgreichste Fußballtrainer und -lehrer der letzten zehn Jahre. Er revolutionierte den FC Barcelona und schuf eine Jahrhunderttruppe um Messi, Iniesta und Co. Nun tritt er die Nachfolge von Jupp Heynckes in München an und die alles entscheidende Frage ist: Kann er das schwere Erbe antreten und die Weltklasse der Bayerntruppe halten?

Pep ist zu einem Mythos geworden und um diesen zu verstehen, ist es notwendig, hinter die Fassade zu blicken und den Menschen begreifbar zu machen, der die Guardiola-Methode ausmacht. Miguel Angel Violán zeichnet das komplette Bild vom Wesen und der Führungskraft Guardiolas. Ihm gelang das Kunststück, den „unbekannten Guardiola“ begreiflich zu machen.

Show description