Dampf- und Gasturbinen: Mit einem Anhang über die Aussichten by A. Stodola

By A. Stodola

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Read Online or Download Dampf- und Gasturbinen: Mit einem Anhang über die Aussichten der Wärmekraftmaschinen PDF

Best german_7 books

Schweizerisches Strafrecht besonderer Teil: Erste Hälfte: Delikte gegen Leib und Leben, gegen die Freiheit, gegen das Geschlechtsleben, gegen die Ehre, gegen das Vermögen

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet records mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Additional info for Dampf- und Gasturbinen: Mit einem Anhang über die Aussichten der Wärmekraftmaschinen

Example text

J. 1911. Z. d. Ver. deutsch. Ing. 1915. S. 376. 1) 2) Stodola. urbinen. 5. Auf!. 2 18 Die Hauptsätze der Wärmelehre. DerVergleichmit(3)ergibt,daß~~=~(;~)" und ~i=[(:~t _c_~Avj ~ist. _ TopoT opoT oT T op (:~t=A[v-T(:;)J . (4a) 2 T~' woraus folgt. Dies in GI. (3) eingesetzt, liefert, wenn man noch bemerkt, daß bei unveränderlichem Druck die zuzuführende Wärme= cPdT zugleich nach (2) = (:~) dT-ist; p . . (5) Damit ist die gewollte Darstellung in p und T errreicht. _) oT 2 p op T . . . . . .

La) wobei dQr mit dem Absolutwert von dAr identisch ist. Findet eine Wärmeableitung nach außen statt, so daß das Element den Absolutbetrag dQ' vefliert, so muß man dQ=- dQ' also da dQr stets positiv ist, dQa = - dQ' - dQr setzen. Die Umgebung gewinnt in diesem Falle den Betrag dQ' +dQr. Die zweite Hauptgleichung wird gewonnen, indem wir den Energiesatz auf die Bewegung des Schwerpunktes des Elementes anwenden. Diese erfolgt nach dem Grundsatz von Newton so, als ob die Masse des Elementes im Schwerpunkt vereinigt, und alle Kräfte, parallel verschoben, an ihm angreifen würden.

Tafeln von Proell. Thomson un(l Banki. vag der Erze ungswiirme f, in WE/kg Gerade zusammengehörende I\ o\ t'·:\ I \ ~~ Werte der Funktion und der I \ Unabhängigen auf den MaßI \ stäben herausschneidet 3 ). i Beispielsweise ist durch p und v der Dampfzustand, also auch sein Wärmeinhalt (von Proell nach der früheren Bezeichnung von Mollier "Erzeugungswärme" genannt) bestimmt. Es ist also i eine Funktion von p und v, die mit Hilfe der Abb. 16 folgendermaßen dargestellt wird. l, der untere eine solche für v in cbmfkg.

Download PDF sample

Rated 4.86 of 5 – based on 45 votes