Das Gußeisen: Seine Herstellung, Zusammensetzung, by Chr. Gilles, H. Haake

By Chr. Gilles, H. Haake

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Read Online or Download Das Gußeisen: Seine Herstellung, Zusammensetzung, Eigenschaften und Verwendung Heft 19 PDF

Best german_4 books

Energieversorgung Probleme und Ressourcen

Angesichts der steigenden Energiepreise und der bevorstehenden Er schopfung der Erdolvorrate diskutiert die gesamte Welt Energiepro bleme. Uber die Vorteile und Nachteile der verschiedenen Energiear ten wird heute viel gesprochen, doch handelt es sich meistens um Monologe und nicht um eine Sachdiskussion.

Additional resources for Das Gußeisen: Seine Herstellung, Zusammensetzung, Eigenschaften und Verwendung Heft 19

Sample text

Den S-Gehalt halt man moglichst unter 0,12 %. 32 Das Fertigerzeugnis. Juli 1933 GuBeisen nach DIN 1691 Begriff GuBeisen wird aus Roheisen allein oder mit Brucheisen. StahlabfiHlen und anderen Schmelzzusatzen erschmolzen und in Formen gegossen, Jedoch keiner Nachbehandlung zwecks Schmiedbarmachung unterworfen. Allgemeine Vorschriften Umfang der Priifilng Die.. Priifung der GuBstiicke erstreckt sich auf: a) AuBere Beschaffenheit b) Form, Abmessungen und Gewichte c) Eigenschaften des W er kstoffes a) AuBere Beschaffenheit Die Oberflache der GuBstiicke muB allseitig von angebranntem Formsand und Kernsand gereinigt und von allen Unebenheiten, die den Gebrauch beeintrachtigen, befreit sein.

H. bei del' Bearbeitung keine Schwierigkeiten machten. Das tiefere Eindringen in den Gefiigeaufbau des GuBeisens zeigt abel' neuerdings hier auch Wege, die den alten Wunsch des EisengieBers mehr als bisher, Kokillen als Dauerformen zu verwenden, gerecht zu werden versprechen. Nicht unerwahnt solI das SchleuderguBverfahren bleiben, mit dem einige RohrengieBereien ihre Wasser- und Gasleitungsrohren herstellen Es besteht darin, daB die GieBformen um eine waagerechte Achse gedreht werden, so daB das eingegossene Eisen durch die Fliehkraft an die Wandungen del' Form geworfen wird, wo es erstarrt.

Innerhalb gewisser Grenzen laufen Harte und Zugfestigkeit parallel. EinfluB des Gefiiges. l 10 zenen normalen GuBeisen einen Keil (Abb. 25. Keil. Kante, so witd man die verschiedensten Gefiigeausbildungen, demnach auch Festigkeiten und Harten erhalten. Am dicksten Ende, Abschnitt 1, wird sich ein grobkorniger Bruch zeigen, in dem Fen'it und grobe Graphitadern vorherrschen; ein Probestab aus 1 wird die geringste Festigkeit und Harte ergeben. Mit jedem Keilabschnitt wird sich das Gefiige verandern; Festigkeit und Harte werden wachsen.

Download PDF sample

Rated 4.86 of 5 – based on 37 votes