Das Nordpolargebiet: Seine Natur, Bedeutung und Erforschung by Leonid Breitfuss, H. Loewen

By Leonid Breitfuss, H. Loewen

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook files mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Read Online or Download Das Nordpolargebiet: Seine Natur, Bedeutung und Erforschung PDF

Best german_8 books

Additional info for Das Nordpolargebiet: Seine Natur, Bedeutung und Erforschung

Sample text

Es ist die geeignetste Zeit fill' Schlittenfahrten wie auch fill' Luftfahrten ilber die Eisfelder. Auf dem Fest· lande ist del' Frilhling besonders angenehm, er ist kurz und geht unbemerkt in den Sommer ilber. Sein plOtzliches Erwachen mit strahlender Sonne am heiteren Himmel, intensiver Schneeschmelze, fJieBendem Wasser, hervor· schieBenden bunten BJuten und grunen BJattern ist fur den Beobachter ein unvergeBliches ErJebnis. Auch die gefiederten Gaste, zuerst die Ganse und gleich hinterher zahlreiche andere Vogel kommen von Suden her zu ihren Brutplatzen und erfullen die Luft mit lautem Larm.

Die verschiedenen von den Geologen angenom1) Nach E. Gurjanowa sind von 174 Krebstierarten (lsopoden und Amphipoden) aus den Tiefen zwischen 600 bis 3300 m dieser drei Becken 110 oder 62,6 % gemeinsame Formen. 4 BreitfnO, NordpoJargebiet 49 menen Eiszeiten folgten aufeinander nach verhaltnismaBig kurzen Unterbrechungen. Sie vernichteten einen Teil der Pflanzen- und Tierbestande nicht nur in allen nordischen Gebieten, sondern auch tief im amerikanischen und eurasiatischen Kontinent, und veranlaBten einen anderenTeil, in siidlicheren Gebieten Zuflucht zu nehmen.

Bedingt. Nieht umsonst stammt das Wort "Klima" vom grieehisehen xAtvetv = neigen, denn die Klimazonen stehen im engsten Zusammenhange mit der Neigung der Erdaehse. Die Sonnenstrahlung ist auf unserem Erdball die einzige Energiequelle, die die Temperatur auf seiner Oberfliiehe iiber die fast absolute Minustemperatur des Weltraumes erhOht und der Lebewelt das Dasein ermoglieht. Sie ist aueh die trei0 bende Kraft, die die atmosphiirisehe und ozeanisehe Masehine in Gang setzt. Wie die Abb. 8 zeigt, erhalten gleieh groBe Fliiehen bei steilem Einfallen der Sonnenstrahlen mehr Licht und Wiirme Abb.

Download PDF sample

Rated 4.58 of 5 – based on 13 votes