Der silberne Sessel by Clive Staples Lewis

By Clive Staples Lewis

Show description

Read or Download Der silberne Sessel PDF

Best audible audiobooks books

Der letzte Joker

Nichts scheint verdächtig, als Gerald Wade an dem Wochenende im Hause Lord Caterhams einem Herzversagen erliegt. Aber als kurz darauf sein Freund Ronald Devereux erschossen wird, macht sich Eileen Caterham, die Tochter des Lords, auf Verbrecherjagd. Ihr einziger Hinweis sind die letzten Worte des Verstorbenen: "Seven Dials".

Bauchlandung

"Ich knie auf dem Parkett vor dem couch und beobachte Luise, wie sie schläft. Ich streiche über den Saum ihres Chiffons, der rau ihren Hals umschließt, rieche sie, ihren vertrauten Geruch, der mich an frisch geschnittenes Gras erinnert. .. " Es sind "Geschichten zum Anfassen", von offener Begierde und verborgenen Gelüsten.

L'arte di insultare

Impara l'Arte di Insultare, di Arthur Schopenhauer, è un abecedario degli insulti, una raccolta di critiche, probabilmente derivanti da sue impressioni e pensieri personali, recover da vari documenti, e messe insieme, dopo l. a. morte del filosofo tedesco. Particolarmente interessante e affascinante è l. a. versione audiolibro, che evidenzia, quanto talento sia necessario in step with esprimere chiaramente los angeles critica, a volte violenta, altre volte sottile e quasi satirica, sulle persone, sulle situazioni e sui comportamenti, tipici dell'epoca in cui lui il filosofo visse, e cioè a cavallo tra il 1880 e il 1900.

Additional resources for Der silberne Sessel

Sample text

Jill musste zurückweichen um ihm Platz zu machen. Es war die Eule. – 52 – »Du, du! Tu-huu, tu-huu«, rief sie. »Behalt deine Ruh'! «, fragte Jill. « Denn jetzt erinnerte sie sich an die Stimme und das Gesicht des Löwen, den sie während des Festmahls und des Geschichtenerzählens in der Halle fast vergessen hatte. «, sagte die Eule. »Dann dürfen wir keine Zeit verlieren. Ihr müsst sofort weg von hier. Ich gehe und wecke den Jungen. Dann komme ich zurück und hole dich. Du legst besser diese Hofkleidung ab und ziehst dir etwas an, worin man bequem reisen kann.

Gib Ruh'! Den Jungen habe ich schon weggetragen. So. « Sobald die Lampe gelöscht war, sah die Nacht draußen vor dem Fenster weniger dunkel aus – sie war nun nicht mehr schwarz, sondern grau. Die Eule stand mit dem Rücken zum Zimmer gewandt auf der Fensterbank und hob die Flügel. Jill musste auf ihren kurzen, dicken Körper klettern, ihre Knie unter die Flügel stecken und sich gut festklammern. Die Federn fühlten sich wunderbar warm und weich an, aber es gab nichts, woran man sich festhalten konnte.

Protestierte Jill. « »Entschuldige«, sagte die Eule. »Ich habe nur eine Fledermaus geschnappt. Es gibt nichts Nahrhafteres als eine schöne wohlgenährte, kleine Fledermaus. « »Nein danke«, antwortete Jill und schüttelte sich. Die Eule flog jetzt etwas tiefer und vor ihnen tauchte ein großes schwarzes Ding auf. Jill blieb gerade noch Zeit um zu sehen, dass es ein Turm war – ein halb zerfallener und mit viel Efeu bewachsener Turm –, da musste sie sich auch schon ducken um nicht anzustoßen, als die Eule durch die mit Efeu bewachsene und mit Spinnweben verhängte Fensteröffnung kroch – weg von der frischen grauen Nacht, hinein in einen dunklen Raum in der Spitze des Turms.

Download PDF sample

Rated 4.34 of 5 – based on 24 votes