Die Einführung neuer Softwaresysteme: Erfolgsfaktoren und by Wilma Heim

By Wilma Heim

Aufgrund ihres Funktionsumfanges werden Softwaresysteme immer komplexer und sind immer schwerer zu berrschen. Bei Projekten zur Einführung neuer Softwaresysteme liegen Kosten und Dauer durchschnittlich doppelt so hoch wie geplant; dennoch wird nur ein Teil der geforderten Funktionen geliefert. Wilma Heim analysiert die Ursachen der hohen Misserfolgsquote aus der Sicht der enterprises- und Entscheidungstheorie. Sie untersucht, wie betriebliche Organisationen auf ein Softwareprojekt reagieren, das de facto wie eine Systemstörung auf bisherige Arbeitsabläufe wirkt. Durch die Übertragung von Verhaltensweisen physikalischer Systeme auf betriebliche Systeme und durch die Berücksichtigung von Aspekten der Fuzzy-Mengen-Theorie zeigt die Autorin, dass die mit einem Softwareprojekt verbundenen Organisationsveränderungen zwangsläufig zu Problemen führen. Hinzu kommen Hemmnisse beim Wissenstransfer zwischen Anwendern und Softwareentwickler. Die Untersuchung zeigt, wie auftretende Probleme unter Berücksichtigung der aufgezeigten Wirkungszusammenhänge rechtzeitig erkannt und besser gehandhabt und wie Risiken minimiert werden können.

Show description

Read or Download Die Einführung neuer Softwaresysteme: Erfolgsfaktoren und Hemmnisse PDF

Best german_13 books

Zahlentafeln der Seigerteufen und Sohlen: bezw. zur Berechnung der Katheten eines rechtwinkligen Dreieckes aus der Hypothenuse und einem Winkel

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook records mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Raum · Zeit · Materie: Vorlesungen über Allgemeine Relativitätstheorie

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Extra info for Die Einführung neuer Softwaresysteme: Erfolgsfaktoren und Hemmnisse

Sample text

Aus diesen Zahlen ist die Aussage von Luhmannn unmittelbar verständlich, daß "die Umwelt für jedes System komplexer ist als das System selbst. Den Systemen fehlt die "requisite variety" (Asby), um auf jeden Zustand der Umwelt reagieren bzw. "70 Diese Komplexitätsunterlegenheit muß nach Luhmann durch Selektionsstrategien ausgeglichen werden und führt damit zu dem zweiten Komplexitätsbegriff: "Komplexität ist, so gesehen, die Information, die dem System fehlt, um seine Umwelt (Umweltkomplexität) bzw.

25 • Technologische Inkompetenz Nach der og. Statistik führen fachliche Mängel nur mit einem Anteil von etwas mehr als 4% zum Scheitern von Softwareprojekten. Daraus ist zu folgern, daß die EDV-Fachleute ihr Handwerk grundsätzlich beherrschen, aber auch, wie eine Untersuchung der IBM zeigt, "daß in keinem Land der Schlüssel zum Erfolg in der Software-Entwicklung bei bestimmten Werkzeugen und Methoden liegt. " (s. 1: These 1: Unabhängigkeit von der Technologie) ohne Namensangabe: Zuerst programmieren, dann sehen wir weiter; Computerwoche 44/97, S.

M}. Diese Sichtweise auf eine Organisation als System wird nachfolgend das Aufgabensubsystem der Einheit bezeichnet. Die beiden Elementtypen stehen nicht isoliert nebeneinander sondern derart miteinander in Verbindung, daß Organisationsmitglieder Aufgaben wahrnehmen. h. ein Organisationsmitglied kann mehrere Aufgabe wahrnehmen, eine Aufgabe kann von verschiedenen Organisationsmitgliedern erledigt werden. Aber die Zuordnung ist nicht vollständig, da nicht alle Organisationsmitglieder alle Aufgaben wahrnehmen können.

Download PDF sample

Rated 4.80 of 5 – based on 17 votes